Wettbewerb Zukunftsstadt

Urban Design – HafenCity Universität Hamburg

19/12/2017

Wohnen: Was, wo und wie ist wohnen – ein Zustand oder eine Tätigkeit? Wird dabei ausschließlich in der Wohnung und im Haus oder auch im Restaurant, beim Bäcker oder dem Verein gewohnt? Und vor allem, wie wird gewohnt – dauerhaft, temporär oder flüchtig? In der Familie, als Paar, Alleinerziehend, Alleine oder mit Freunden in Gemeinschaft? Schließt Wohnen Arbeit eigentlich aus oder wird in der Wohnung auch gearbeitet?

In Fallstudien versucht die HCU (HafenCity Universität Hamburg) dem individuellen Gebrauch der Gebäude in der historischen Kernstadt auf die Spur zu kommen. Es wird vermutet, dass der Umgang mit vorgefundener Baustruktur, der immer Anpassungen erfährt, eine Vielfalt von Wohnmodellen und Möglichkeiten zukünftiger Nutzung bereithält.

Friedrichstädter Bürger: Für das Auffinden interessanter Fallbeispiele benötigen die HCU Ihre Unterstützung, denn Ihr Wohnwissen bildet die Grundlage der Forschung. Die HCU freut sich, wenn Sie die Universität dabei unterstützen, indem Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung zeigen und sich über Ihre Vorstellung des Wohnens (und Arbeitens) unterhalten. Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich dazu bitte bei der Stadtmanagerin Kerstin Lamp (Stadtmanagement Friedrichstadt) e-mail: stadtmanagerin@rathaus-friedrichstadt.de, Tel.:  04841 / 992 – 723, oder bei Marieke Behne (M.A. Urban Design HCU Hamburg) e-mail: marieke.behne@hcu-hamburg.de, Tel.: 0157 / 84141062. Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

 

Last modified: 19/12/2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.